Türkei: Bridgestone investiert in Reifenfabrik

tuerkei_bridgestone-111013_teaser_gr_thmerged.jpg

Das Joint Venture BriSA, der japanischen Bridgestone und der türkischen Sabanci-Holding, plant in der Industriezone von Aksaray den Bau einer neuen Reifenfabrik. Laut Plan soll das Werk 2018 die Produktion aufnehmen und jährlich rund 4,2 Millionen Reifen fertigen.

Mit der Investition von 300 Mio. US-Dollar soll das Reifensortiment, das bereits im bestehenden Werk in Izmit Kocaeli für Pkws, Lkws und Busse produziert wird, vervollständigt werden.

Bridgestone sieht durch die stetig wachsende Wirtschaft der Türkei gute Absatzzahlen. Auch aufgrund der jungen demografischen Zusammensetzung der Bevölkerung soll die Mobilität im Land, damit die Pkw-Nutzung, zukünftig enorm zunehmen.

Der japanische Reifenhersteller Sumitomo Rubber Industries hat jüngst über seine Partnerschaft mit dem türkischen Unternehmen Petlas Lastik Sanayi für 500 Mio. US-Dollar eine Reifenfabrik in der türkischen Provinz Cankiri eröffnet.

Verwandte Themen