Türkei bombardiert Lager der Terrororganisation PKK

turkei_kampflugzeuge_18082011_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Generalstab informierte die Öffentlichkeit über die Details der Operation am Kandil Berg im Norden Iraks.

Nach einem Anschlag der Terrororganisation PKK sind türkische Kampflugzeuge grenzüberschreitend in die Kandil-Berge eingedrungen und haben dort Lager der Terrororganisation attackiert. Der Aufmarsch gilt als Reaktion auf die gestrigen Angriffe der Terrororganisation.

Bei Luftschlägen der türkischen Luftwaffe auf Lager der PKK sind 8 Soldaten getötet worden. An dem Luftanschlag am Mittwochabend waren 15 türkische Kampfflieger beteiligt. Die Terrororganisation stoppte hierbei mit der Zündung einer Panzermine in Hakkâri ein Militärkonvoi und eröffnet das Feuer. Dabei wurden 8 Soldaten und ein Dorfwächter getötet. 15 weitere Soldaten sind schwer verletzt.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan schwor Vergeltung und sagte: "Wir sind an einem Punkt, wo die Worte fehlen. Es besteht keine Notwendigkeit zu reden, sondern zu handeln. Sie werden die Maßnahmen sehen, sobald sie getroffen werden. Unsere Geduld in Bezug auf den Ramadan ist erschöpft. Diejenigen, die nicht bereit sind, sich vom Terror zu distanzieren, werden den Preis dafür zahlen." PKK Türkei