Türkei: Banklizenz für Rabobank

rabobank-tuerkei-090813_teaser_gr_thmerged.jpg

Als Privatkundenbank gehört die Rabobank zu den größten der Niederlande. Das Kreditinstitut will in der Türkei im Bankensektor Fuß fassen und hat zu diesem Zweck eine Banklizenz beantragt. Wie aus dem türkischen Amtsblatt der Agentur für Bankenregulierung und Bankenaufsicht (BDDK) zu entnehmen ist, wird das Kreditinstitut ein Einlagengeschäft aufnehmen. Voraussetzung für die Aufnahme eines Bankengeschäfts in der Türkei ist, dass ein Kapitalvermögen von rund 300 Mio. US-Dollar vorliegt.

In der Türkei ist auch die niederländische ING Gruppe aktive. Sie ist durch die Übernahme der türkischen Oyak Bank seit 2007 tätig.

Über eine Banklizenz in der Türkei verfügt auch die italienische Intesa Sanpaolo, die japanische Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ (BTMU) und die libanesische Bank.

In der Liste der weltweit größten Banken, welches von „The Banker Magazine“ herausgegeben wird, belegt die Rabobank Rang 26.

Verwandte Themen