Türkei: 35 Mrd. US-Dollar Einnahmen aus Tourismus

Tuerkei-Tourismus_150515_teaser_gr_thmerged.jpg

Basaran Ulusoy, der Präsident des Türkischer Reiseagenturen Verbands (TÜRSAB), sagte bei einer Fachtagung, dass die Reisewirtschaft des Landes trotz aller Widrigkeiten im laufenden Jahr mit rund 42 Millionen Touristen und ca. 36 Milliarden US-Dollar Einnahmen rechne. Zu schaffen machen der Branche die Konflikte in den Nachbarländern, die schlechte Konjunktur in Russland und die wirtschaftlichen Engpässe in Europa.

Die Türkei bietet auch Wintersportlern eine Menge Möglichkeiten. Darunter ist beispielsweise das Skizentrum von Erciyes. Es strebt für die Zukunft einen durchgehenden Betrieb über das ganze Jahr an.

ADAC Urlaubsnebenkostenvergleich

Bei einem aktuellen Urlaubsnebenkostenvergleich des ADACs waren die Türkei und Bulgarien unter acht beliebten Reiseländern am günstigsten. Ein Testwarenkorb kostete in der Türkei durchschnittlich ca. 118 Euro. In Bulgarien war er gut 2 Euro teurer. Beide Länder wurden von ADAC mit „sehr günstig“ ausgezeichnet.

Etwa 25 Euro (146 Euro) teurer wurde der Testwarenkorb in Griechenland. Die ADAC-Wertung fiel hier mit „günstig“ aus. In Spanien kostete ein durchschnittlicher Warenkorb 149 Euro und in Kroatien 152 Euro. Türkei Tourismus