Türkei: 35 Millionen Touristen bringen Rekordeinnahmen

tuerkei-touristen_030214_teaser_gr_thmerged.jpg

Mehr als 35 Millionen ausländische Gäste besuchten im vergangenen Jahr die Türkei. Damit liegt die Türkei bei den weltweit am meisten besuchten Ländern auf dem 6. Platz.

Laut den Zahlen des türkischen Statistikamtes (TurkStat) sind die Einnahmen aus dem Tourismus um 11 Prozent auf 32,3 Mrd. US-Dollar gestiegen. Dabei kommen 78,9 der Einnahmen von ausländischen Gästen. Jeder Türkeiurlauber hat im Schnitt 824 US-Dollar bei seinem Aufenthalt ausgegeben.

Laut dem Kultur- und Tourismusministerium bevorzugten vor allem Deutsche die Türkei. Rund 5,4 Millionen Deutsche reisten 2013 in die Türkei, gefolgt von 4,2 Millionen Russen und 2,5 Millionen Briten.

Antalya, das mehr als 11,1 Millionen Besucher willkommen geheißen hat, blieb das beliebteste Reiseziel im letzten Jahr. Auf Platz zwei folgt die türkische Metropole Istanbul mit 10,4 Millionen Gästen.