Türke gewinnt Bosporus Schwimmen

Bosporus-Schwimmwettbewerb-050713_teaser_gr_thmerged.jpg

Bereits zum 25. Mal fand in Istanbul der interkontinentale Bosporus-Schwimm-Wettbewerb statt. Bei dem vom Internationalen Olympischen Komitee und türkischen Olympischen Komitee gemeinsam organisierten Jedermann-Schwimmwettbewerb gingen 1426 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 55 Ländern an den Start.

Von der anatolischen Seite in Kanlica starteten die Schwimmer. Das Ziel war nach gut 6,5 Kilometer im Kuruçesme Cemil Topulzu Park erreicht. Hasan Emre Muslugulu vom Galatasaray Sportclub als Erster siegte zum vierten Mal in Folge. Mit 39,13 Minuten stellte er dabei eine neue auf. Den zweiten Platz belegte der Türke Bertug Coskun in einer Zeit von 40,16 Minuten. Dritter wurde der Russe Evgeny Bezruchenko.

Den Siegerpokal wurde von der australischen Schwimmlegende Ian Thorpe überreicht. Musluoglu sagte nach seinem Sieg, das er sehr glücklich darüber sei, dass wir als türkische Sportler die ersten beiden Plätze belegt haben.