Türk Telekom übernimmt Invitel

tuerktelekom_260510_teaser_gr_thmerged.jpg

Der größte Festnetzanbieter der Türkei Türk Telekom hat einen Kaufvertrag zum Erwerb der Invitel International, einem der führenden Serviceprovider in Zentral- und Südosteuropa, der im Besitz eines 27.000 Kilometer langen Glasfasernetzes ist, unterzeichnet. Invitel International ist in 16 Ländern tätig. Durch die Übernahme kann Türk Telekom seine Präsenz in Europa stärken.

Die Kosten der Übernahme werden auf 221 Millionen Euro beziffert. Durch dieses Geschäft erhält Türk Telekom die Möglichkeit seinen eigenen hub also Knotenpunkt zu verstärken. Durch die Übernahme wird Zentral- und Osteuropa mit der Türkei, der Mittlere Osten und Asien sowie Westeuropa und USA miteinander verbunden. Hinzu kommt auch der hub von Invitel in Österreich, der als Memorex bekannt ist. Beide Unternehmen erwarten erhoffen sich durch das Geschäft weitere Synergien und die Stärkung beider Konzerne.