Tuba Büyüküstün und Fehriye Evcen besonders populär

tuba-bueyuekuestuen_050315_teaser_collage.jpg

Türkische TV-Serien sind ein Exportschlager und werden auf der Welt in über 20 Ländern ausgestrahlt. In Europa strahlen Länder wie Rumänien, Polen, Kroatien und Serbien die Serien aus. Auch außerhalb von Europa sind türkische Soaps in Vietnam, Indonesien, Malaysia, Japan, Thailand und Singapur gern gesehen und brechen Zuschauerrekorde. Die Identifikation unter den Zuschauern mit den Darstellern geht soweit, dass sogar Kinder nach den Darstellern benannte werden.

Besonders beliebt sind die TV-Serien aus der Türkei in der arabischen Welt. So erzielt die Serie aus der TRT-Produktion "Bir Zamanlar Osmanli Kiyam" mit Schauspieler wie Türkan Soray, Tolga Karel, Asli Tandogan und anderen in den Hauptrollen eine Rekordsumme.

Laut einer aktuell veröffentlichten Studie des Fernsehsender MBC in den Vereinigten Arabischen Emiraten, ist Tuba Büyüküstün die populärste türkische Schauspielerin in der arabischen Welt. Im Januar und Februar 2015 belegte sie den ersten Platz. Ihr folgten Fahriye Evcen, Bergüzar Korel, Meryem Uzerli, Hazal Kaya und Nurgül Yesilcay.

Beren Saat, die bisher immer auf Platz 1 stand, fiel auf Rang siebten zurück. Saat folgen die Schauspielerinnen Birce Akalay, Öykü Karayel und Ceyda Düvenci.

Saner Ayar, ein ehemaliger Geschäftsleiter von Star TV, gründete mit dem arabischen Sender MBC vor einiger Zeit die Produktionsfirma O3. MBC. O3. MBC ist aktuell der größte Abnehmer türkischer TV-Serien. Die Produktionsfirma dreht in der Türkei Serien und verkauft sie am arabischen Markt. Die Firma hatte u.a. mit Özcan Deniz einen Vertrag und zahlt dem Frauenschwarm pro Folge 90.000 TL.

Die deutsch-türkische Schauspielerin Meryem Uzerli hat mit dem Fernsehsender MBC aus Dubai in 2014 einen Vertrag für eine Serie abgeschlossen. Uzerli bekam 2 Millionen US-Dollar netto. Zudem wurde sie mit einer Luxusresidenz in Dubai Marina im Wert von 1,5 Millionen US-Dollar beschenkt.