Trauer am Atatürk-Gedenktag

Trauer-Atatuerk-Gedenktag_190514_teaser_gr_thmerged.jpg

Die alljährlichen Feierlichkeiten zum Atatürk-Gedenktag werden in diesem Jahr von der Bergwerkskatastrophe von Soma überschattet. So steht der 19. Mai ganz im Zeichen der Trauer. Die Feierlichkeiten werden auf wenige offizielle Zeremonien beschränkt.

Staatspräsident Abdullah Gül sagte, dass heute der Schmerz des Unglücks von Soma in unserem Herzen überwiegt. Parlamentspräsident Cemil Cicek sprach davon, dass in diesem Jahr die Freude mit Trauer vermischt sei. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnete in einer Botschaft die Jugend als den wertvollsten Reichtum der Türkei.

Am 19. Mai wird in der Türkei an Atatürks Ankunft in Samsun und dem Beginn des Befreiungskrieges gedacht. Gleichzeitig ist es auch der Feiertag der Jugend und des Sports.