Tourismus: Die Einnahmen der Türkei in 2014 gestiegen

Tourismus-tuerkei-einnahmen_010814-teaser_gr_thmerged.jpg

Die Einnahmen der Türkei aus dem Tourismus sind laut aktuellen Zahlen des türkischen Statistikamts gestiegen. Im zweiten Quartal 2014 stiegen die Einahmen zum Vorjahreszeitraum 2013 um 7,9%. Die Umsätze lagen bei ca. 8,975 Milliarden US-Dollar. 84,5% des Umsatzes entfielen hierbei auf den ausländischen Tourismus. Der verbleibende Umsatz von 15,5% stammt aus dem inländischen Tourismus.

Ein wesentlicher Teil der Umsätze aus dem zweiten Quartal entfällt auf den Posten individuelle Ausgabe der Touristen. Dieser Ausgabenposten belief sich auf 6,621 Milliarden US-Dollar, während sich der verbleibende Rest von 2,354 Milliarden US-Dollar auf Ausgaben von Reisepaketen bei Anbietern bezieht und somit als rein gewerbliche Einnahmen zu werten sind. Die durchschnittlichen individuellen Ausgaben pro Tourist lagen im zweiten Quartal 2014 bei 818 US-Dollar.

Nicht nur bei den Einnahmen gab es einen Anstieg, sondern auch bei der Touristenzahl. So stieg die Anzahl der Touristen gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,8% auf insgesamt 10,967 Millionen Touristen an. 90,5% der Besucher kamen aus dem Ausland und hatten auch einen ausländischen Pass bei der Einreise. Die restlichen 9,5% waren Touristen, die aus dem Ausland kamen, aber einen türkischen Pass vorzeigten. Viele dieser einreisenden Türken kamen aus Europa.Türkei Tourismus

Verwandte Themen