Tot mit 28!

Adriana Lima

Als schwuler Cowboy Ennis Del Mar hat es der Australier Heath Ledger (28) vor zwei Jahren zu einer Oscar-Nominierung gebracht. Jetzt aber die Schock-Meldung: Heath Ledger ist tot. Er wurde am Dienstagnachmittag von seiner Haushälterin leblos in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden. Neben seiner entkleideten Leiche fand die Polizei laut dem „People“-Magazin verschreibungspflichtige Schlaftabletten. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.

Drogenüberdosis, Selbstmord oder Lungenentzündung? Die Presse spekuliert, dass der Schauspieler an einer Überdosis Drogen starb. Andere Quellen sprechen von Selbstmord. Erst kürzlich soll Heath Ledger gesagt haben: „Ich könnte jetzt sterben, denn ich lebe in meiner Tochter weiter.“ Der Schauspieler hat eine zweijährige Tochter mit Namen Matilda Rose. Das Kind stammt aus seiner dreijährigen Beziehung mit „Brokeback Mountain“-Kollegin Michelle Williams (28). Die beiden trennten sich im September 2007. Freunde des Schauspielers sagen, Heath sei nie über die Trennung hinweggekommen.

Laut den Eltern von Heath Ledger litt der Schauspieler zum Zeitpunkt seines Todes an einer Lungenentzündung. Sie stützen weder die Selbstmordspekulationen noch wollen sie etwas von einer Überdosis Drogen wissen. In einer Pressemeldung erklärte der Vater Kim Ledger: „Wir bestätigen Heath‘ tragischen Tod… Er wurde um 15.30 US-amerikanischer Zeit friedlich schlafend in seinem New Yorker Appartement von seiner Haushälterin gefunden.“

Die wahre Todesursache soll am Mittwoch eine Autopsie klären. Heath Ledger war unter anderem in den Filmen „Monster’s Ball“, „Der Patriot“ und „Ritter aus Leidenschaft“ zu sehen. Zurzeit drehte er den neuen „Batman“-Streifen „The Dark Knight“ ab. Heath spielt darin den Bösewicht „Joker“. Der Film soll am 18. Juli in die US-Kinos kommen.

Verwandte Themen