Tofas: Zwei neue Modelle bis 2016

Doblo-USA-310513_teaser_gr_thmerged.jpg

Tofas plant in den kommenden zwei Jahren seine Produktline zu erneuern und auszubauhen. Das Gemeinschaftsunternehmen zwischen der türkischen Koc Gruppe und dem italienischen Autokonzern Fiat will bis zum Jahr 2016 einen neuen Kombi sowie eine Fließheckvariante produzieren.

Für die Produktion der zwei neuen Modelle sind Investitionen in Höhen von rund 520 Millionen US-Dollar geplant. Im Zeitraum zwischen 2016 und 2023 sollen bis zu 700.000 Fahrzeuge des neuen Modells vom Band laufen. Der Großteil davon sollen in den Export gehen.

Im Tofas Werk in Bursa laufen bereits die Doblo Nutzfahrzeuge vom Band, die in 80 Länder weltweit exportiert werden. Die Produktion des neuen Fiat Linea folgt ab 2015. Tofas hat insgesamt schon knapp 1,4 Milliarden US-Dollar in das Werk Bursa investiert.

Tofas wurde 1968 als Joint Venture zwischen der türkischen Koc Gruppe und dem italienischen Autokonzern Fiat gegründet. Zunächst hat Tofas Autos der Marke Fiat unter eigenen Namen in Lizenz gebaut. Das erste Model war der Murat 124, der von 1971 bis 1976 gefertigt wurde. Es folgten die Modelle Murat 131, Sahin, Kartal und Dogan. Seit 2002 werden unter dem Markennamen Tofas keine Fahrzeuge mehr vertrieben.