Therapie von Ibrahim Tatlises ist abgeschlossen

Ibrahim-Tatlises_020215_collage.jpg

Der international beliebte türkische Sänger, Entertainer und Unternehmer Ibrahim Tatlises ist seit dem Mordanschlag im März 2011 schwer verletzt. Die Angreifer hatten ihm in den Kopf geschossen. Der Sänger überlebte den Anschlag und ist seither einseitig gelähmt.

Tatlises hat seit dem Attentat intensive Behandlung hinter sich gebracht. Nach einer Gehirn-Operation in den Vereinigten Staaten wurde der Sänger kürzlich auch in Ankara in der Gehirnchirurgie des GATA-Krankenhauses (Gülhane Askeri Tip Akademisi) operiert. In Istanbul angekommen, hat sich der prominenten Entertainer nach dem Behandlungsmarathon eine Atempause bei seinen Kindern Ahmet Tatli und Ido gegönnt.

Im Tatlises Kebaphaus kam der Sänger gestern mit Familieangehörigen und engen Freunden zusammen. Unter ihnen war auch sein Weggefährte Aydemir Akbas. In langen und tiefen Gesprächen tankte Ibrahim neuen Lebensmut. Am späten Abend verließ Aydemir Akbas als Erster das Lokal. Tatlises blieb allein mit seinen Kindern bis Mitternacht. Sein Sohn Ido fuhr als Letzter gemeinsam mit seinem Vater weg. Gegenüber anwesenden Reporter sagte Tatlise, dass es um seine Gesundheit gut bestellt sei.