Sumitomo Reifenfabrik in der Türkei eingeweiht

Sumitomo_191015_teaser_gr_thmerged.jpg

Sumitomo Rubber Industries ist einer der größten japanischen Reifenproduzenten. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 5,4 Milliarden Euro. Jetzt hat das japanische Unternehmen eine Reifenfabrik in der Türkei in Betrieb genommen.

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan war bei der feierlichen Eröffnung des Werkes in der Provinz Çankiri dabei. Erdogan sagte in seiner Rede, dass sich die japanischen Investitionen in der Türkei erhöht und in den letzten fünf Jahren 1,6 Milliarden USD erreicht hätten.

In der Fabrik, die zusammen mit Abdülkadir Ozcan A.S (AKO) realisiert wurde, sollen bis zu 10 Millionen Reifen pro Jahr hergestellt werden. In dem Werk sollen bis zu 2000 Menschen beschäftigt werden.

Rund 80 Prozent seiner Produkte, die aus Radialreifen für PKWs und Kleinlaster bestehen, sollen in den Nahen Osten, Nordafrika und Russland exportiert werden. Das Werk beliefert auch die türkischen Produktionswerke der japanischen Autohersteller Toyota und Honda in der Türkei mit Reifen.