SüperLig: Ausländerregelung bleibt

SueperLig-Auslaenderregelung-050713_teaser_gr_thmerged.jpg

Vor über einem Jahr wurde eine neue Ausländerregelung für die türkische SüperLig beschlossen. Diese tritt in der bald beginnenden Saison 2013/2014 teilweise in Kraft. Dann dürfen noch maximal sechs Nicht-Türken auf dem Platz stehen. Insgesamt dürfen die Vereine nur noch 10 Spieler mit ausländischem Pass unter Vertrag haben.

Nach heftigen Protesten der Vereine sollte die Regelung noch mal überdacht werden, doch Yildirim Demirören bestätigt am Freitag (05.07) den Erhalt der neuen Ausländerregelung 6+0+4! Der Vorschlag von Galatasaray, wonach man unbegrenzt EU-Spieler hätte einsetzen können, wurde abgelehnt!

Somit werden türkische Spieler wieder begehrter bei den SüperLig Vereinen. Viele Clubs werden jetzt wohl auf die Suche nach türkischen Spielern gehen.

Verwandte Themen