Strompreise in der Türkei noch stabil

Strom-Tuerkei_160311_teaser_gr_thmerged.jpg

Entgegen allen Erwartungen haben die Elektrizitätswerke in der Türkei verkündet, dass die Strompreise bis Ende Juli 2011 nicht erhöht werden. Die letzte Strompreiserhöhung war im Oktober 2009 wegen Kostensteigerungen um satte 20%.

Der Strombedarf der türkischen Bevölkerung und Industrie steigt um 8% pro Jahr. Mit dem Bau neuer Kraftwerke will man dem Energieengpass begegnen. Im Juli 2010 genehmigte das türkische Parlament den Bau des Kraftwerks in der Provinz Mersin an der türkischen Mittelmeerküste. Das Vorhaben soll 16 Milliarden Euro kosten. Ein weiteres Atomkraftwerk soll am nördlichsten Punkt der türkischen Schwarzmeerküste bei Sinop und ein drittes auf im europäischen Teil der Türkei in der Provinz Tekirdag entstehen

Wegen dieser Knappheit hatte man allgemein mit einer Preiserhöhung im April 2011 gerechnet.

Verwandte Themen