Streit um Gebeine des Nikolaus

nikolaus_040110_teaser_gr_thmerged.jpg

Der türkische Kulturminister hatte die Rückgabe der sterblichen Überreste des Nikolaus von Myra an die Türkei gefordert. Der Rektor der Basilika San Nicola hatte daraufhin geäußert, dass die Gebeine des Nikolaus von Myra nicht an die Türkei übergeben werden. Die sterblichen Überreste würden nicht in ein Museum gehören, sondern sollten würdig verehrt werden.

Im elften Jahrhundert sind die Gebeine in die italienische Hafenstadt Bari gebracht worden waren, um sie in einem Museum auszustellen. Der Bischof Nikolaus wurde in Myra (heute Demre) begraben, wo er im vierten Jahrhundert lebte.

Nachdem die Seldschuken das christlich geprägte Gebiet erobert hatten, beförderten italienische Seefahrer die sterblichen Überreste des Bischofs im Jahr 1087 nach Bari, wo sie heute noch sind. Türkische Zeitungen schreiben, das seine Gebeine von italienischen Piraten entwendet wurden.

Verwandte Themen