Spritpreise fallen nach den Sommerferien

spritpreise_230913_teaser_gr_thmerged.jpg

Wie in jedem Jahr zogen die Kraftstoffpreise zu Beginn der Sommerferien deutlich an. Laut dem ADAC fällt das Preisniveau seit wenigen Wochen wieder, da die Sommerferien zu Ende gegangen sind.

Der Preis für einen Liter Super E10 ist seit vergangener Woche um 0,6 Cent auf durchschnittlich 1,56 Euro gefallen, wie die Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt. Dieselkraftstoff ist allerdings teurer geworden: Der Literpreis ist um 1,3 Cent gestiegen und liegt jetzt im bundesweiten Schnitt bei 1,44 Euro.

Seit kurzem sind die Tankstellen dazu verpflichtet die Kraftstoffpreise an eine zentrale Internet-Datenbank zu melden. Nach Auffassung des ADAC kann die Markttransparenzstelle einen wichtigen Beitrag zu einer dauerhaften Stärkung des Wettbewerbs auf dem deutschen Kraftstoffmarkt zugunsten der Verbraucher leisten.

Unter www.adac.de/tanken sowie über verschieden Handy-Apps können die aktuellen Spritpreise verglichen werden.

Verwandte Themen