Skandal beim Eurovision Song Contest

eurovision_240310_collage.jpg

Behauptungen zufolge soll der Gewinner bereits feststehen. Angeblich soll Aserbaidschan einen hohen Betrag an die European Broadcasting Union (kurz: EBU) gezahlt haben, um das Lied „Drip Drop” der Sängerin Safura Alizade auf das Siegertreppchen zu bringen.

Auf den Eurovision – Wettwebseiten liegt Safuras Lied derzeit weit vorne. Kenner geben allerdings auch Israel große Chancen. Die Türkei könnte mit „We Could Be The Same“ auf Platz 11 landen.

Derweil wurden die Startplätze für die Halbfinals ausgelost. Die Türkei tritt im zweiten Halbfinale am 27. Mai als letzte Gruppe an.