Sex-Skandal in türkischer Armee vor Gericht

news_271010_teaser_gr_thmerged.jpg

In den vergangenen Oktober wurde ein Sexskandal in der türkischen Armee bekannt. Dabei soll eine Erpresserbande hochrangige türkische Offiziere mit Prostituierten zusammen gebracht haben, um sie anschließend heimlich beim Sex zu filmen. Mit den Sexvideos wurden die Offiziere anschließend erpresst.

Die Erpresser sollen von den Opfern 160.000 geheime Dokumente von Lageplänen und Fotos von Militäreinrichtungen bekommen haben. Diese wollten die Täter dann teilweise ins Ausland verkaufen.

Das Gericht fordert für den Anführer der Bande, einen pensionierten Oberst, eine Strafe von 172 Jahren Haft.