Sener Sen erhält Ehrenpreis beim 20. Filmfestival Nürnberger

Sener-Sen-Ehrenpreis_200215_teaser_collage.jpg

Der türkische Schauspieler Sener Sen ist unter den Ehrenpreisträgern des 20. Filmfestivals Nürnberger Türkei & Deutschland. Das Festival beginnt am 13. März und endet am 22. März. Die Eröffnung findet mit dem Film "Eskiya" (Der Räuber) des Regisseurs Yavuz Turgul statt. Am 18.03. ist unter dem Motto "Eine Reise durch die multikulturelle Türkei" ein Jubiläumskonzert mit der Gruppe "Kardes Türküler" vorgesehen.

Neben dem Ehrenpreis werden Filme in den Kategorien Bester Film, Bester Darsteller und Beste Darstellerin ausgezeichnet. Unter den Ehrenpreisträgern ist auch die beliebte und weltberühmte deutsche Schauspielerin Hanna Schygulla. Filmemacher Yavuz Turgul wird ebenfalls mit dem Ehrenpreise ausgezeichnet.

Sener Sen im Interview

Im Interview mit der Festivalzeitung sagte Sener Sen: "Meine Passion ist es, in guten Filmen die bisher unentdeckten Seiten meiner Schauspielkunst herauszufinden. Humor ist, wenn man über sich selbst lachen und ein Stück Selbstironie mitbringen kann". So verkörpert Sener Sen stets Figuren, mit denen man sich identifizieren kann und über die auch gelacht werden kann.

Von 1980 bis 1982 betrieb Sener Sen seine Theaterarbeiten in Deutschland. Jahre lang hatte er die Nebenrollen bei den Filmen mit Kemal Sunal und Ilyas Salman. Erst 1983 spielte er seine erste Hauptrolle in der Komödie "Salvar Davasi". Mit seinen Rollen in Komödien des türkischen Kinos eroberte er ab dann sehr schnell die Herzen der Bevölkerung und erhielt einen Kult-Status. Mit seiner Art prägte er das türkische Kino.