Schröder für türkische Schulen in Deutschland

trschulen_010410_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Vorschlag von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan für die Gründung türkischer Schulen ist vom Ex-Kanzler Gerhard Schröder begrüßt worden. Auch die aktuelle Kanzlerin Angela Merkel hat bei ihrem Türkeibesuch türkische Schulen in Deutschland nicht mehr abgelehnt.

Gerhard Schröder sagte, dass in Deutschland mehr deutsch-türkische Schulen notwendig seien. Dadurch würde die Integration gefördert und Deutschland auch ein Stück mehr Internationalität bringen.

Der Ex-Kanzler sagte weiter, dass vor der Türkei-Reise von Bundeskanzlerin Merkel einige Politiker ohne über die Konsequenzen nachzudenken mit ihren Kommentaren die bilateralen Beziehungen zwischen beiden Ländern erschwert hatten. Laut dem ehemaligen Bundeskanzler müssten die Parteien im Thema EU-Vollmitgliedschaft der Türkei lernen, eine objektivere Haltung einzunehmen.