Schreibfehler auf neuen Lirascheinen

tuerklira_020109_collage.jpg

Sprachforscher haben auf den neuen 200-Liraschein einen Schreibfehler entdeckt. Auf dem Schein steht der türkische Begriff „iki yüz“ in einem Wort. „Das hätte getrennt geschrieben werden müssen“, erklärte der ehemalige Vorsitzenden der Gesellschaft für Türkische Sprache, Bican Ercilasun.

Kurz nach bekannt werden des Fehlers hat ein Run auf die fehlerhaften 200-Lirascheine eingesetzt. Viele Sammler bemühten sich jetzt bei den Banken darum, die ersten Exemplare des neuen Scheins zu bekommen.

Seit dem Jahreswechsel heißt die Währung nicht mehr Yeni Türk Lirasi, sondern nur noch "Türk Lirasi" (Türkische Lira). Die alten YTL-Zahlungsmittel sind während einer Übergangsfrist von einem Jahr bis zum 31. Dezember 2009 gültig. Am 1. Januar 2010 soll die YTL aus dem Zahlungsverkehr genommen werden.

Die alten Scheine können bis zum 31.Dezember 2019 in den Zweigstellen der Türkischen Zentralbank (Merkez Bankasi) umgetauscht werden. Erst ab 2020 werden sie wertlos.

Verwandte Themen