Schnellzug Istanbul Konya eingeweiht

istanbul-konya_191214_teaser_gr_thmerged.jpg

In dieser Woche wurde die neue Schnellzugverbindung zwischen Istanbul und Konya eingeweiht. Durch die neue Verbindung verkürzt sich die Fahrtzeit zwischen den beiden Städten auf rund 4 Stunden. Bislang betrug die Fahrtzeit mit der Bahn fast 14 Stunden. Mit dem Auto benötigt man für die gut 700 Kilometer lange Strecke über 8 Stunden.

Bei der offiziellen Eröffnung der Strecke zwischen der Metropole am Bosporus und der zentralanatolischen Stadt waren der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Ahmet Davutoglu anwesend.

Erdogan sagte, das die Schnellzugverbindung gut für die wirtschaftliche Entwicklung der 2-Millionen Stadt Konya sein werde. Erdogan gedachte bei seiner Rede auch dem 741. Todestag des großen türkischen Geistlichen und Denkers Mevlana.

Seit 2009 wurden in der Türkei mehrere neue Schnellzugverbindungen eingeweiht. 2009 wurde die Schnellzug-Verbindung zwischen Ankara und Eskisehir, 2011 zwischen Ankara und Konya, 2013 zwischen Eskisehir und Konya und in diesem Jahr die Strecke Ankara – Istanbul fertig gestellt.