Schadenersatz für „getürkten“ Griechen

joghurt_150710_teaser_gr_thmerged.jpg

Die schwedische Molkerei Lindahl hat den griechischen Rentner Minas Karatzoglis jahrelang als Konterfei auf Plastikbechern mit türkischem Joghurt abgebildet. Jetzt zahlt die Molkerei dem Griechen freiwillig eine Entschädigung von gut 200.000 Euro. Karatzoglis hatte ursprünglich fünf Millionen Euro Schadenersatz und damit das 20-fache der angebotenen Summe verlangt.

Der Grieche sei aufgrund seiner Familiengeschichte, sein Urgroßvater und dessen Sohn hatten für ein freies Griechenland gegen die Osmanen gekämpft, nicht bereit, sein Gesicht als türkisch verwenden zu lassen.

Verwandte Themen