Russland will mehr Lebensmittel aus der Türkei

russland-tuerkei-150814_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Folgen der Ukraine-Krise sind auch in der Wirtschaft verstärkt zu spüren. Nachdem die Europäische Union Sanktionen gegen Russland verhängt hat, belegte auch Putin die EU mit Sanktionen. So lässt Russland keine Importe von Lebensmitteln und Agrarprodukten aus EU-Staaten und den USA mehr zu.

Um einen Engpass bei der Versorgung der russischen Bevölkerung zu verhindern, hat sich die russischen Regierung jetzt an die Türkei gewand und möchte mehr Fleisch, Milchprodukte und Obst aus der Türkei importieren.

Mehmet Buyukeksi, der Chef des türkischen Außenhandelsverbandes sagte, das eine hochrangige Delegation aus Russland kommende Woche zu Verhandlungen nach Ankara reisen werde. Buyukeksi erwartet, das die Nachfrage nach Geflügel und Meeresfrüchten deutlich steigen werde. Aber auch der Export von Obst und Gemüse aus der Türkei nach Russland könnten deutlich ansteigen.

Türkeis Nachbarland Griechenland leidet besonders unter den Sanktionen. Griechenland liefert besonders viel Obst nach Russland. Jetzt werden die griechischen Bauern ihre Ware nicht mehr los und verlangen von der EU Entschädigungen.