RTL und Murdoch bieten um Dogan Yayin

dogan-1810_teaser_gr_thmerged.jpg

Die größte türkische Mediengruppe Dogan Yayin hat erste Angebote für ihre zum Verkauf stehenden Geschäftsbereiche erhalten.

Darunter ist auch die dem US-Unternehmer Rupert Murdoch gehörende News Corp. dabei. Wie die größte türkische Mediengruppe weiter mitteilt, sei die Offerte aber zu niedrig und die Bedingungen seien ungenügend.

Wie es in türkischen Medien heißt, seien auch die zum Bertelsmann-Konzern gehörende RTL Group sowie die Finanzinvestoren KKR und TPG an der Übernahme von Aktiva von Dogan Yayin interessiert, die für rund 2 Mrd. Dollar zum Verkauf stehen. Bertelsmann hatte erst im September bekräftigt, dass sie sich nach Übernahmegelegenheiten umschaue. Dogan hatte Ende Juli erklärt, sich ganz oder in Teilen verkaufen zu wollen.

Dogan beherrscht die Hälfte des privaten türkischen Medienmarktes und gibt unter anderem das Massenblatt "Hürriyet" heraus. Die Zeitung steht der regierenden AKP-Partei von Ministerpräsident Tayyip Erdogan kritisch gegenüber.

Verwandte Themen