Reisewarnung: Türkei warnt seine Bürger im Jemen

Reisewarnung-jemen_260315_teaser_gr_thmerged.jpg

Im Jemen droht die komplette Machtübernahme durch die schiitischen Huthi-Rebellen. Das saudi-arabische Militär hat nun im Konflikt begonnen strategische Stellungen der Rebellen aus der Luft zu bombardieren.

Bombardiert wurden Stellungen der schiitischen Huthi-Rebellen in Jemens Hauptstadt Sanaa und an weiteren Orten. Dies teilte der US-Botschafter Adel al Dschabir mit. Saudi-Arabien hatte zuvor damit begonnen, Luftabwehrwaffen und schwere Artillerie an der Grenze zum Jemen zu stationieren.

Ankara warnt nun seine Bürger nach Jemen zu reisen Das Außenministerium forderte dringend türkische Bürger auf, die sich in Jemen befinden, aus dem Land auszureisen. Im Jemen verschlechtere sich zunehmend die öffentliche Sicherheit.

Wegen Sicherheitsproblemen sei der Flughafen in Aden geschlossen. Für türkische Bürger sowie deren Angehörigen wurde im Außenministerium eine Hotline geschaltet.

Verwandte Themen