Raketenangriff auf türkische Botschaft in Bagdad

Raketenangriff_190112_teaser_gr_thmerged.jpg

Auf die türkische Botschaft in Bagdad wurden gestern laut Medienberichten drei Raketen von unbekannten abgefeuert. Eine der Rakete verfehlte sein Ziel nicht und traf das Botschaftsgebäude. Personenschaden gab es bei dem Angriff nicht.

Über den Hintergrund des Attentats wird noch spekuliert und ist weiter unklar. Hoschyar Zebari, der irakische Außenminister kontaktierte seine zuständigen Behörden, um weiter Details zum Raketenangriff einzuholen.

Der Angriff erfolgte zeitgleich mit der Aufforderung des irakischen Botschafter Abdulemir Kamil Abi-Tabikh ins türkische Außenministerium zu kommen. Bei der Unterredung am Dienstag hat die Türkei ihre Unzufriedenheit über die Haltung des Iraks zur Türkei angesprochen.

Nach dem Anschlage handelt der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu sehr entschlossen. Vorauf sich sein irakischer Amtskollege telefonisch bei ihm für den Angriff entschuldigte und eine schnelle Aufklärung verspricht.