Porsche 550 Spyder kommt zurück

porsche_550spyder_140404_collage.jpg

266 PS und 266 km/h Spitze sind die Hommage an die Rennsportlegende von 1953. Genau 1953 Exemplare des Sondermodells ‚50 Jahre 550 Spyder’ sollen das Werk verlassen. Neben Zahlenspielereien hat der Sportwagen eine exquisite Ausstattung sowie ein serienmäßiges Tuning zu bieten.

Ließ der 550 Spyder noch mit 1,5 Litern Hubraum und 110 PS die Konkurrenten seiner Klasse hinter sich, ist sein Nachfolger mehr als drei mal so stark: Die Leistung des 3,2 Liter-Boxer-Motors wurde von 260 auf 266 PS gesteigert. Das Sondermodell erreicht damit eine um 3 km/h höhere Spitzengeschwindigkeit im Vergleich zur Serie. Der Spurt von 0 auf 100 km/h geschieht – genau wie bei Boxster S – in 5,7 Sekunden. Neben dem modifizierten Triebwerk bietet der Roadster um 15 Prozent verkürzte Schaltwege, eine Tieferlegung um 10 Millimeter sowie 18-Zoll große Carrera-Felgen.

Im Innenraum glänzt der neue Spyder mit exklusivem Design in Sonderfarben. Mehrwert bietet eine automatische Klimaanlage, die genauso serienmäßig wie ein Bordcomputer und ein Windschott ist. Auf der Mittelkonsole weist eine Limitierungsplakette mit der Produktionsnummer des Sondermodells auf dessen Exklusivität hin.

Mit einem Preis von 59.192 Euro ist das Sondermodell ‚50 Jahre 550 Spyder’ stolze 9.280 Euro teurer als ein Boxster S.

Verwandte Themen