Popakademie bietet Weltmusik-Studiengang an

baklama-121015_collage.jpg

Die Popakademie in Mannheim bietet schon seit 2003 verschiedene Studiengänge für Musik an. Die Akademie bietet zudem zahlreiche Projekte wie eine Künstleragentur und Bandcoaching. Xavier Naidoo gehört zu den bekanntesten Förderern der Popakademie.

Zum Wintersemester hat die Popakademie einen neuen Studiengang eingeführt. Dabei steht die türkisch-arabische-persische Musikkultur im Vordergrund. Der Weltmusik-Studiengang soll die westlichen Musikstile mit den türkischen und arabischen zusammenbringen.

Talentierte Instrumentalisten, Komponisten, Ensembleleiter und Instrumentallehrer sollen laut Akademie an dem Studiengang teilnehmen. Die Instrumentalschwerpunkte liegen auf Baglama (Laute), Oud (Kurzhalslaute) und orientalische Percussion.

Popakademie mit namhafte Dozenten

Dazu wurden namhafte Dozenten an die Akademie geholt. Musiker Kemal Dinc ist als Dozent für die türkische Laute Baglama vorgesehen. Yurdal Tokcan und Samir Mansour unterrichten die Kurzhalslaute Oud. Murat Coskun und Firas Hassan lehren die arabische Rahmentrommel Riq. Bandtraining, Musiktheorie, Gehörbildung und viele weitere Teilbereiche der Weltmusik stehen im Studienplan.

Entwickelt wurde der Studiengang Weltmusik gemeinsam mit der Orientalischen Musikakademie Mannheim. 12 Studierende können das Studium der Weltmusik an der Akademie aufnehmen. Das Studium umfasst sechs Semester, abgeschlossen wird es mit dem Bachelor of Arts.