PKK besetzte Fernsehsender RTL

rtl_290911_teaser_gr_thmerged.jpg

Etwas 30 Anhänger der Terrororganisation PKK haben Mittwochabend (28.09) das Hauptgebäude des privaten Fernsehsenders RTL besetzt. Eine Hundertschaft Polizisten stürmte das Gebäude und beendete die Aktion.

Die Gruppe stürmte in die Redaktionsräume des Boulevardmagazins “explosiv” und besetzten diese. Sie forderte die Ausstrahlung von PKK-Propaganda und die Freilassung des inhaftierten PKK-Führers Abdullah Öcalan. Nach über fünf Stunden wurden die PKK-Anhänger von der Polizei festgenommen.

Außenminister Guido Westerwelle sagte, da die PKK in Deutschland verboten sei, könne die Besetzung nicht als Ausdruck der Meinungsfreiheit gewertet werden.

Auch in Frankreich hatten Anhänger der Terrororganisation das an die Türkische Botschaft angeschlossene Büro für Türkische Kultur und Repräsentation besetzt. Die Besetzung wurde nach kurzer Zeit nach dem Einschreiten der französischen Polizei beendet. PKK Türkei