Parlamentswahlen: Grüne werben für HDP

hdp_220515_teaser_gr_thmerged.jpg

Im Juni finden die Parlamentswahlen in der Türkei statt. Die in Deutschland lebenden Türken können noch bis zum 31. Mai ihre Stimme in den türkischen Konsulaten abgeben. Fast alle türkischen Parteien machen deshalb derzeit auch Wahlkampf im Ausland. Erst kürzlich war der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in Deutschland und warb für die Wahlen.

Jetzt mischt sich auch erstmals eine deutsche Partei in den Wahlkampf in der Türkei ein. Das Bündnis 90/Die Grünen unterstützt offiziell die türkische Partei HDP. Auf der Internetseite der Grünen wird dazu aufgerufen, die HDP zu wählen. In Deutsch, Türkisch und Kurdisch wird dabei um die Stimme der wahlberechtigten in Deutschland lebenden Türken geworben.

Cem Özdemir äußerte sich über Twitter und sagte, dass das Bündnis der HDP wie die Grünen für die Werte von Freiheit, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Friede und Solidarität stehen würden. "Ein Einzug der HDP ins Parlament würde für das politische und soziale Leben in der Türkei eine neue Chance bieten und gleichwohl dem Demokratisierung- und Friedensprozess neue Perspektiven eröffnen", so der Grünenpolitiker weiter.

Am 28. Mai lädt das Bündnis 90/Die Grünen gemeinsam mit der HDP zu einer Wahlveranstaltung in Köln ein. Auf der Veranstaltung werden neben Cem Özdemir auch Nazmi Gür (Stellv. Vorsitzender und Außenpolitischer Sprecher der HDP) und Sevil Turan (Vorsitzende, der türkischen grünen Partei "Ye?iller ve Sol Gelecek Partisi") auftreten.

Von vielen wird die Einmischung einer deutschen Partei in den türkischen Wahlkampf kritisch gesehen.