Nuklear Energie für die Türkei

atomkraftwerk_tuerkei_040411_teaser_gr_thmerged.jpg

In Sachen Nuklear Energie will die Türkei ganz auf die einheimische Produktion setzen und bereitet sich auf wichtige Schritte dorthin vor. Das Ministerium für Energie und Ressourcen schlug vor, Bauteile für die Produktion von Nuklear Energie als eine strategische Investitionen einzustufen und diese in das neue Förderungsgesetz, welches das Leistungsbilanzdefizit verringern soll, mit aufzunehmen.

Sollte dieser Vorschlag eine rechtliche Gültigkeit erlangen, würden Hersteller der 560 verschiedenen Bestandteile eines Kernreaktors genauso gefördert werden, wie die Hersteller von einheimischen Autos. Der Vorschlag des Ministeriums fand große Zustimmungen in der Industrie und könnte bald zu den geförderten Projekten wie Autos, Flugzeuge und Panzer gehören.

Bis 2023 soll mit einem 60 Milliarden Dollar Investitionsvolumen 3 Kernreaktoren in der Türkei gebaut werden. Ausländische Investoren sollen hierzu die notwendig Unterstützung erhalten.

Verwandte Themen