Nazan Eckes – Guten Morgen, Abendland

nazan_141010_collage.jpg

Die hübsche türkischstämmige RTL-Moderatorin Nazan Eckes hat gerade ihr Buch "Guten Morgen Abendland" veröffentlicht. Sehr persönlich und offen spricht Nazan über die Probleme und Erfahrungen die sie und ihre Familie in Deutschland gemacht hat.

In ihrem Buch "Guten Morgen, Abendland" geht es um die ganz persönliche Integrationsgeschichte ihrer Familie. Eigentlich wollten ihre Eltern, die als Gastarbeiter nach Deutschland kamen, nur ein paar Jahre bleiben und hatten die Rückreise immer fest im Blick. Doch es kam alles anders.

Nazan Eckes ist ein Paradebeispiel für gelungene Integration. Nazan wurde in Köln als Kind türkischer Einwanderer geboren und ist zweisprachig aufgewachsen. Nach dem Abitur und einem Volontariat beim Sender Viva wechselte sie zu RTL, wo sie derzeit verschiedene Sendungen moderiert. Nazan Eckes ist überzeugt, dass ihre Eltern den Grundstein für ihren Erfolg gelegt haben. "Beide haben uns immer wieder eingetrichtert: ,Geht zur Schule, lernt die deutsche Sprache und macht etwas aus eurem Leben!’", erzählt die 34-Jährige in einem Interview. Dabei war ihre Schulzeit nicht immer leicht. "Auch in meiner Schule gab es regelmäßig Kommentare, dass Türken so komisch aussehen und riechen oder sich merkwürdig kleiden. Das hat mich damals sehr verletzt", berichtet Nazan Eckes.

"Ich höre leider immer wieder von Fällen, in denen eine Migrantin trotz ihrer Top-Qualifikation eine bestimmte Führungsposition nicht bekommen hat, weil sie Nesrin Yilmaz statt Stefanie Maier heißt", sagte die 34-Jährige weiter im Interview der GALA. "Wer weiß, ob ich heute auch so viel Erfolg hätte, wenn ich immer noch Nazan Üngör heißen würde und nicht durch meine erste Ehe den Nachnamen Eckes angenommen hätte." Anderen Migranten empfehle sie, "sich so gut wie möglich zu integrieren und unbedingt Deutsch zu lernen. Das ist und bleibt der einzige Weg in die Gesellschaft."