Nach „Fetih 1453“ kommt „Çanakkale 1915“

canakkale-1915_260312_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Schlacht von Gallipolli (Çanakkale Savaşı) war eins der wichtigsten in der türkischen Geschichte, die während des Ersten Weltkriegs stattfand. Sie entschied über das Dasein der Türken. Es war eine Schlacht auf dem Meer und am Land, die in auf den Dardanellen und hauptsächlich in der Stadt Çanakkale ausgetragen wurde. Der Produzent Serkan Balbal möchte diese imposante Schlacht verfilmen. Bei seinem Treffen mit dem Gouverneur der Stadt Çanakkale, Azim Tuna, erhielt er die Erlaubnis und die Unterstützung, um die Dreharbeiten sobald wie möglich zu beginnen.

Der Film  wird sich auf das Buch „Diriliş“ konzentrieren und alle Szenen sollen in Çanakkale gedreht werden. Die visuellen Effekte werden mit weltweitbekannten Firmen aus Mexiko und den USA erzeugt. Die Vorbereitungen für den Dreh wird ungefähr 6 Wochen dauern. Anschließend hoffen die Produzenten den Film in 8 Wochen zu drehen und es am 18. Oktober zu zeigen. Die Geschichte beginnz mit der Auswanderung aus dem Balkan nach der Niederlage und endet mit der Schlacht von Gallipoli. In dem Film wird auch die Herkunft des Wortes „Mehmetçik“ und „Çanakkale geçilmez“ erläutert.