Mustafa Erdogan in Köln gefeiert

troja_koeln_140311_collage.jpg

Der türkische Produzent und Choreograf Mustafa Erdogan ist mit seiner Tanzshow seit Donnerstag (12.05) zu Gast im Kölner Musical Dome. Die Premiere in der Domstadt wurde zu einem großen Erfolg. Minutenlang bejubelten die Gäste nach Ende der Show die Darsteller und den Erfolgsproduzenten Mustafa Erdogan auf der Bühne. Bis zum 29. Mai wird das Spektakel noch in Köln zu sehen sein.

Mustafa Erdogan ist schon seit 1999 mit "Sultans of the Dance" und "Fire of Anatolia" erfolgreich. Die Shows haben schon rund 25 Millionen Besucher in 85 Ländern und 275 Städten gesehen. In Troja geht es um den Mythos um die antike Stadt Troja und den weltberühmten Kampf um die schöne Helena. Dabei sind 80 Tänzerinnen und Tänzer in 1.500 prächtigen Gewändern auf der Bühne zusehen.

Erdogan nutzt Scheinwerfer, Kostüme und Bühnenbild, um der europäischen Idee in TROJA Glanz und Glamour zu verleihen. Jedes der 1.500 Gewänder wurde eigens entworfen. Insgesamt 800 Kopfbedeckungen zieren die Häupter der Künstler und das Trojanische Pferd ist ganze acht Meter hoch.

Infos und Tickets unter www.musical-dome.de