Mor ve Ötesi für die Türkei

MorveOetesi_141207_collage.jpg

Die Fans der türkischen Rockmusik haben im kommenden Jahr allen Grund zur Freude. Beim 53. Eurovision Song Contest in Serbien werden laut aktuellen Medienberichten die vier Jungs von Mor ve Ötesi für die Türkei ins Rennen gehen.

Damit hat sich nach Jahren des Orient-Pops endlich mal eine Rockband für den internationalen Gesangswettbewerb durchgesetzt. Provokante Songs fernab vom türkischen Mainstream-Musikgeschmack sind das Markenzeichen der als rebellisch geltenden Gruppe.

Mor ve Ötesi singen außerdem ausschließlich auf Türkisch. Für die TRT-Jury ein Segen. Denn in Serbien soll erneut in der eigenen Landessprache gesungen werden.

Ibrahim Sahin, Sender-Chef von TRT, bestätigte, dass sich die türkische Rundfunkanstalt und Mor ve Ötesi „prinzipiell“ geeignet hätten. Es müsse lediglich noch ein Song geliefert werden. Ob die Öffentlichkeit – wie seinerzeit bei Athena ein Mitspracherecht bei der Auswahl des Songs hat – wurde nicht mitgeteilt.

Der Tageszeitung Sabah zufolge hat TRT fünf potentielle Kandidaten für den kommenden Song Contest auf seiner Wunschliste gehabt: Einer von ihnen soll Mega-Star Tarkan gewesen sein. Doch der Popstar hat dem Sender auch dieses Mal eine Abfuhr erteilt.

Kenan Dogulu hat im Mai dieses Jahres für die Türkei einen erfolgreichen vierten Platz erreichen können. In der Slideshow sehen Sie Bilder von Mor ve Ötesi.