Metro investiert weiter in der Türkei

metro_071210_teaser_gr_thmerged.jpg

Die deutsche Metro Group, einer der größten europäischen Handelskonzerne, wird weiter in der Türkei expandieren. Nach seinem Einstieg in den türkischen Markt 1990 hat Metro über 700 Mio. Euro in Supermärkte und Elektronikfachmärkte investiert.

Horst Schneider, Geschäftsführer der zur Metro Group gehörenden Asset Management Corporation, sieht die Türkei mit eigenen Worten als vorrangigen Markt, in dem man weiter expandieren werde.

„Als internationaler Handelskonzern ist Metro in einer Vielzahl von Ländern tätig. Die Türkei gehört dabei zu den attraktivsten Standorten für unsere Investitionen“, sagte Schneider. Er fügte hinzu, dass die Gruppe in Kürze neue Cash & Carry-Märkte im Land eröffnen werde. Auch neue Media Markt- und Real-Filialen seien geplant.

Verwandte Themen