Merkel nimmt wiederholt Muslime in Schutz

merkel-tuerkei-120213_teaser_gr_thmerged.jpg

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm gestern ihre Regierungserklärung im Bundestag wiederholt zum Anlass, um über das Verhältnis von Deutschen zu muslimischen Mitbürgern zu sprechen.

Bei ihrer Rede hat sie den Islam und die Muslime vor jedem Generalverdacht in Schutz genommen. Sie betont jedoch, dass sie mit Religionsfreiheit und Toleranz nicht meine, dass im Zweifelsfall die Scharia über dem Grundgesetz stehe. Weiter sagte die Bundeskanzlerin, dass die große Mehrheit der Muslime in Deutschland das Gesetz und die Verfassung respektieren.

"Wir garantieren, dass der Islam im Rahmen der Verfassung und der Gesetze frei gelebt werden kann. Aber mit der Entschlossenheit eines Rechtsstaates werden wir gegen jede Art von fundamentalistischer Gewalt angehen", sagte die CDU-Chefin.

Unmittelbar nach den Terroranschlägen von Paris hatte Frau Merkel Muslime dazu aufgerufen, sich vom Terror im Namen des Islam abzugrenzen.