Mercedes C-Klasse mit Facelift

cklasse_281210_teaser_gr_thmerged.jpg

Rund 2000 Neuteile sollen in das neue Modell der C-Klasse eingeflossen sein. Äußerlich ist das 2011er Modell aber nur schwer von ihrem Vorgänger zu unterscheiden. Die Front unterscheidet sich durch eine neue Form der Scheinwerfer und auch die mittig platzierte Kühleröffnung ist neu. Am Heck gibt’s indes weniger auffällige Modifikationen.

Dafür soll das Cockpit mit neuen Applikationen sowie einer neu designten Instrumententafel punkten. Ebenfalls neu: Die Start-Stopp-Automatik ist nun bei allen C-Klasse-Modellen mit Heckantrieb serienmäßig.

Unter anderem durch die Einführung der serienmäßigen Start-Stopp-Automatik für alle Heckgetriebenen C-Klassen sollen bis zu 31 Prozent Sprit gespart werden.