Mercedes-Benz Türkei baut 200.000-sten LKW

Mercedes-Benz-Tuerk_051214_teaser_gr_thmerged.jpg

Seit dem Jahr 1986 werden im Mercedes-Benz Türk Werk in Aksaray LKWs produziert. Jetzt lief in dem Werk der 200.000-ste Mercedes-Benz LKW vom Band. Das Produktionsjubiläum wurde mit hochrangigen Mercedes Managern in Aksaray gefeiert.

Der Leiter des Werkes in Aksaray, Klaus Pfeifer beging das Jubiläum gemeinsam mit Mitarbeitern des Werkes und weiteren Managern des Konzerns. Darunter waren Wolfgang Bernhard, Stefan Buchner, Gerald Jank und Rainer Genes, der Leiter von Mercedes-Benz Türk.

Für Mercedes-Benz LKW ist die Türkei nach Deutschland und Brasilien der drittgrößte Absatzmarkt. Im vergangenen Jahr hat Mercedes in der Türkei rund 17.000 LKWs verkauft.

In der zentralanatolische Stadt Aksaray hat der deutsche Konzern seit 1986 bislang rund 310 Millionen Euro investiert. Erst kürzlich wurde eine neue Produktionshalle in Betrieb genommen. Die Kapazität wurde dadurch auf 17.500 Fahrzeuge pro Jahr erhöht.

Rainer Genes, der Leiter von Mercedes-Benz Türk sagte, dass das Werk in Aksaray zu den modernsten Lkw-Produktionsstandorten des Unternehmens gehört. In den letzten Jahren habe man in die Weiterbildung der Mitarbeiter und in den Ausbau des Standortes investiert, sagte Genes weiter.

In dem Mercedes-Benz Türk Werk in Aksaray werden die Modelle Actros, Axor und Atego gefertigt. An dem Standort arbeiten zurzeit rund 1700 Mitarbeiter.