Mehr Türkei -Touristen Dank schwacher Lira

Tuerkei-Touristen_210115_teaser_gr_thmerged.jpg

Die schwache türkische Lira ist der Motor für den Tourismus. Allein 2014 besuchten deshalb über 250.000 koreanische Touristen die Türkei. Eine Steigerung um 30 Prozent. Laut einem Bericht der Korean Herald haben rund 2,8 Millionen Koreaner die antiken Stätten in Antalya besucht. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel der Region war die Olympos Seilbahn südlich von Antalya. Sie zählt zu den längsten oberirdischen Bahnen der Welt. Die Seilbahn bietet einen atemberaubenden Ausblick auf das Mittelmeer und den Berg Olympos.

Laut den offiziellen Zahlen haben 2014 38 Millionen Menschen aus aller Welt die Türkei besucht. Sie sorgten für ein Einkommen von circa 28 Milliarden US-Dollar.

Der geschlossene Basar in Istanbul mit seinen 60 Verkaufsstraßen und rund 3.000 Geschäften verzeichnete ebenfalls einen starken Anstieg der Besucher. 91 Millionen Menschen kamen 2014 zum Einkaufen in den Basar. Damit ist er eines der meistbesuchten Orte des Landes. Türkei Touristen