Lufthansa: Passagierflugzeug muss Militärflughafen anfliegen

lufthansa-passagierflugzeug-izmir-130513_teaser_gr_thmerged.jpg

Ein Flugzeug der Lufthansa, dass mit der Flugnummer LH 1780 von München nach Izmir gestartet war, musste wegen schlechten Wetter auf den Militärflughafen Çigli ausweichen, statt laut Flugplan den Adnan Menderes-Flughafen in Izmir anzusteuern.

Türkischen Medienberichten zufolge soll der Pilot jedoch um sofortige Landeerlaubnis auf dem Flughafen Çigli, ohne Warteschleifen, ersucht haben und dies mit geringen Treibstoffvorräten begründet haben.

Die Lufthansa selbst hat die Landung des Flugzeugs auf dem Militärflughafen Çigli bestätigt, begründete diese jedoch mit schlechten Wetterverhältnissen über Izmir. Zudem gab sie an, dass die Passagiere im Flugzeug sitzen bleiben mussten, weil auf dem Militärflughafen Çigli keine geeignete Treppe für das Aussteigen der Fluggäste vorhanden war. Das Flugzeug sollte bei besseren Wetterverhältnissen zum eigentlichen Zielflughafen Adnan Menderes weiterfliegen.

Verwandte Themen