Logistik: Türkei erwartet hohes Wachstum

Logistik-Tuerkei_151214_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Türkei wird als Logistikstandort für viele Unternehmen immer interessanter. Als Umschlagplatz für die Märkte in Europa, dem Nahen Osten, Zentralasien und Nordafrika könnte die Türkei in den nächsten Jahren zu einem globalen Logistikzentrum werden.

Laut einer Studie von Jones Lang LaSalle’s (JLL) European Logistics and Industrial Sentiment Survey, wird die Türkei zu den am schnellsten wachsenden Märkten in der Logistikbranche werden. Viele Logistikdienstleister wollen ihre Aktivitäten in der Türkei in den nächsten Jahren ausbauen.

Laut der Studie wird mit einem Wachstum von bis zu 48 Prozent in den nächsten fünf Jahren ausgegangen. Besonders die Städte Istanbul und Kocaeli sollen von dem Boom profitieren. Zu den größten Logistikfirmen, die in der Türkei expandieren, gehören die japanischen Unternehmen Yusen Logistics und Hitachi Transport Systems, das im vergangenen Jahr Mehrheitsbeteiligungen an türkischen Mars Lojistik erworben hat.

Auch die Deutsche Post DHL will verstärkt in den türkischen Markt investieren. Erst vor wenigen Wochen hat das deutsche Logistikunternehmen angekündigt 100 Millionen Euro bis zum Jahr 2020 in die Türkei zu investieren.

Verwandte Themen