Kreditkarten lassen Schulden in der Türkei steigen

kreditkartenschulden_050111_teaser_gr_thmerged.jpg

Über die Hälfte der türkischen Bevölkerung hat zum Teil hohe Schulden bei der Banken. Damit haben rund 40,9 Millionen Türken Verbindlichkeiten von insgesamt 475,6 Milliarden TL. Mit diesem Schuldenberg belegt die Türkei eines der am stärksten verschuldeten Bevölkerungen der Welt. Die Bevölkerung hat Kredite für die Anschaffung eines Autos und für Finanzierung der Eigentumswohnung aufgenommen. Hinzu kommen Kredite für den alltäglichen gehobenen Konsum. Innerhalb von gut zwei Jahren ist die Verschuldung der Bevölkerung um 23,8 Prozentpunkte angestiegen.

Durch die einfache und prüfungslose Kreditkartenvergabe haben 27,3 Millionen Türken Schulden bei ihrem Kartenanbieter. Die meisten Türken besitzen Kreditkarten von mehreren Anbietern und häufen so hohe Verbindlichkeiten auf unterschiedlichen Karten. Für die Kreditkartenfirmen ist es ein lukratives Geschäft, da die Überziehungskredite mit einem Zinssatz von 5% im Monat abgerechnet werden.