Keine russischen Urlauber mehr in der Türkei?

urlauber-russland_301115_teaser_gr_thmerged.jpg

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Wochenende Sanktionen gegen die Türkei angeordnet. Auch der türkische Tourismussektor könnte von den Sanktionen empfindlich getroffen werden.

Schon ohne die beschlossenen Sanktionen ist die Zahl der Besucher aus Russland in diesem Jahr stark eingebrochen. Wegen des schwachen Rubels und der Wirtschaftskrise in Russland wurden in diesem Jahr über 20 Prozent weniger Urlauber aus Russland in der Türkei gezählt. Es wird für das laufende Jahr mit einem Umsatzrückgang von rund 5 Milliarden US-Dollar gerechnet.

Jetzt hat Russland wegen des Abschusses den russischen Militärjets harte Sanktionen gegen die Türkei beschlossen. Unter anderem sollen russische Charterfluggesellschaften keine Ziele in der Türkei mehr anfliegen dürfen. Reiseveranstalter aus Russland werden zudem gezwungen keine Reisen in die türkischen Urlaubsgebiete mehr anzubieten.

Die Zahl von knapp 4,5 Millionen russischen Urlauber aus dem Jahr 2014 wird damit dieses und nächstes Jahr nicht mehr erreicht werden können. Es wird befürchtet, dass im kommenden Jahr viele Betten an der türkischen Riviera leer bleiben könnten und viele Hotels ums überleben kämpfen werden.

Osman Ayik, Präsident der Vereinigung türkischer Hotelbetreiber (TÜROFED) erwartet, dass die Umsätze mit russischen Urlaubern im schlimmsten Fall um bis zu 75 Prozent einbrechen könnten.