Karsan V1 auf dem Autosalon in Genf

karsan_v1_130312_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Internationale Automobil-Salon in Genf findet noch bis zum 18. März 2012 statt. Auch das komplett in der Türkei entwickelte und produzierte Fahrzeug Karsan V1 wird dort erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Vorstandsvorsitzende Inan Kirac von Karsan sagte, das der Karsan V1 hervorragend für Menschen mit Behinderungen geeignet sei. Die Automobilhersteller kennen das Potenzial, das diese Art Fahrzeug mit sich bringt. Der V1 wurde im Hinblick auf behinderte Menschen entwickelt. Für diese Zielgruppe gibt es einen Markt von rund 1,5 Millionen potenziellen Käufern, sagte Kirac weiter.

Das Geschäftsmodell von Karsan sehe vor, auf Motoren aus den jeweiligen Ländern, in denen der V1 verkauft werden soll, zurückzugreifen und die Dienstleistungs- und Wartungseinrichtungen lokaler Hersteller zu nutzen. "Wir haben sogar ein Angebot von einem griechischen Geschäftsmann über die Herstellung der Fahrzeugs in Griechenland erhalten", sagte Kirac.

Der Präsident der Agentur für Wirtschafts- und Investitionsförderung der Türkei (ISPAT), Ilker Ayci sagte, die Agentur werde Karsan bei internationalen Partnerschaften und Kooperationsmöglichkeiten unterstützen. "Das Projekt wird jede denkbare Unterstützung auf Regierungsebene erhalten. Der Besuch von Zafer Caglayan in Genf ist ein Beleg dafür", fügte er hinzu. Der Wirtschaftsminister hatte die Stände von türkischen Automobilunternehmen auf der Messe besucht.

Bis spätestens im Jahr 2014 will Karsan mit der Massenproduktion des V1 beginnen.