Kamelkämpfe beginnen in Demre

deve_gueresi_230112_teaser_gr_thmerged.jpg

45 Kamele aus verschiedenen Provinzen tragen in Demre die ersten Kamelkämpfe der Saison aus. Diese sind ein wahres Spektakel und im Gegensatz zu spanischen Stierkämpfen harmlos. Es geht nicht darum, die Tiere zu verletzten, sondern die Männchen buhlen um die Gunst der Weibchen. Kamelkämpfe sind eine Art Volksfest. Die geschmückten Kamele zeigen, was in ihnen steckt. Die männlichen Kamele geraten alleine durch die Anwesenheit fruchtbarer Weibchen in Kampfeslust. Sie tragen einen Maulkorb, wodurch gegenseitige Verletzungen bei den Kämpfen ausgeschlossen sind.

Die Kamele zwingen sich, wie im Ringersport üblich, zu Boden. Sobald ein Tier sprichwörtlich auf der Matte liegt, wird der Kampf beendet. Die Volksfeststimmung wird durch Raki, Musik und Tänze angeheizt. Ein erster Höhepunkt ist bereits die Kamelparade, die einen Tag vor den eigentlichen Kämpfen stattfindet. Die Kamele werden durch die Strassen geführt und zur Schau gestellt. Das Stadtbild wird an diesen Tagen von den bunt geschmückten Kamelen geprägt. Jeder Türkeibesucher sollte mal einen solchen Kamelkampf besuchen. Es ist ein unvergesslicher Eindruck. Türkei Zeitung

Verwandte Themen