Jordanische Prinzessin in Istanbul

Jordanische_Prinzessin_200313_teaser_gr_thmerged.jpg

Die hübsche jordanische Prinzessin Haya Bint Al Hussein, die Tochter des verstorbenen Königs Hussein von Jordanien, besuchte im Rahmen einer Friedenskonferenz die Türkei.

Die Prinzessin wies auf die zunehmende Wasserknappheit im Nahen Osten hin, die immer öfter zu Konflikten führe. Sie appellierte an Wissenschaftler und Politiker, grenzüberschreitend an einer gemeinsamen Lösung der knappen Ressource zu arbeiten. Zudem sagte sie, dass die bestehenden Wasserquellen einer gerechteren Nutzung bedürfen.

In Deutschland kennt man die weltoffene Frau seitdem sie in den Neunzigern bei Paul Schockemöhle im westfälischen Münsterland, das Springreiten erlernt.

Die zeitlose Schönheit der jungen Prinzessin ist legendär und hat bereits Einzug in die Geschichtsbücher gehalten. Oft war über sie zu lesen: Wäre sie keine Prinzessin, wäre sie eines der erfolgreichsten internationalen Topmodels.

Verwandte Themen